Ist mein Betrieb passpflichtig?

» Gesunde Obstbäume mit
zertifizierten Edelreisern

Sie wissen nicht, ob Ihr Betrieb sich den Pflanzenpasskontrollen unterziehen muss und seine Pflanzenlieferungen von einem Pflanzenpass begleitet sein müssen. Das nachfolgende Entscheidungsraster für Produktionsbetriebe hilft Ihnen, die Frage zu klären.


Auch Handelsbetriebe sind passpflichtig. Beim Zukauf von Pflanzen besteht die Pflicht, die Pflanzenpässe aufzubewahren. Im einfachsten Fall geschieht dies mit einem Ordner, in dem die Pässe in chronologischer Reihenfolge der Empfangsdaten oder in alphabetischer Reihenfolge der Lieferanten gesammelt werden. Das Empfangsdatum der Sendungen ist nicht besonders zu verzeichnen, wenn ein Datum auf dem Pflanzenpass vermerkt ist, welcher die Ware beim Kauf begleitet. Wenn der Pflanzenpass in Form einer Etikette auf der Ware aufgeklebt ist, müssen eine Kopie der Etikette oder die darauf aufgeführten Informationen mit dem Empfangsdatum aufbewahrt werden.

Beim Verkauf von passpflichtigen Pflanzen müssen diese vom Original-Pflanzenpass oder einem RP-Pass (Austauschpass) wie oben beschrieben begleitet sein. Zudem sind die Kopien der Lieferscheine oder Rechnungen aufzubewahren oder auf Informatikträgern zu speichern und gegebenenfalls zur Verfügung zu halten.

Registrierung und Kontrollen

Concerplant | Pflanzenpass | Zertifizierung | Links | Kontakt | Home
© Concerplant 2017